Erfahrungsbericht Costa Rica

By | 19. März 2018

Ja es war ruhig die letzten 2 Wochen, warum? Habe mir eine kleine Auszeit in Costa Rica genommen. Da ich hier ja nicht immer nur über das ganze Nerd Zeug schreiben will, gibt es heute mal ein paar Worte zu Costa Rica. Keine Sorge: Kompakt und Kurz.

Haben eine Rundreise gemacht, 8 Tage durch das Land (organisiert). Muss sagen es hat alles sehr gut funktioniert, kompetente Reiseleitung, nette Gruppe und gute Fahrer + Bus. Als Reiseführer (welchen wir nicht benötigt haben) wurde wie immer Lonley Planet gewählt: Lonely Planet: Costa Rica (*).

Meine Tipps und Tricks zu Costa Rica?

  • Hotel Punta Leone (All Inklusive): Sehr schön, nicht überlaufen unter der Woche, 2 schöne Strände – wobei der Playa Blanca etwas entfernt ist, lässt sich aber über den Strand bequem erreichen, wenn man klettern kann.
  • Du brauchst in Costa Rica eigentlich als Währung nur Dollar und nicht die einheimische Währung.
  • Mit VISA Kreditkarte kommt man sehr weiter.
  • Alles ist ähnlich teuer wie bei uns in Deutschland.
  • Als Raucher hast du es schwer, im Prinzip kannst du nur direkt an der Straße rauchen, und auch dort wirst du angesehen als ob du ein „Irrer“ bist.
  • Essen is Costa Rica: Wer Reis & Bohnen mag… war nicht so berauschend.
  • Costa Rica ist ein friedliches Land, hatte eigentlich zu keinem Zeitpunkt ein ungutes Gefühl.
  • Monte Verde (Nebelwald) ist ein Muss!
  • Es wird pünktlich um 18:00 dunkel, der Tag startet dafür zeitig um 07:00 – geht man um 09:00 zum Frühstück ist man schon quasi der letzte.
  • Es ist zum Teil wirklich sehr warm.
  • Die Mücken und insbesondere Sandflöhe verursachen wirklich böse Stiche, hat man auch nach dem Urlaub noch seinen Spaß mit.
  • Die Apotheken bieten alles man braucht.
  • Spanisch wäre schon gut, mit Englisch kommt man nicht immer weiter.
  • Das Bier (Imperial) schmeckt, besser ist nach meine Meinung das Bavaria.
  • Sonnencreme, mindestens 50+
  • Der Kaffee in Hotels etc. ist nicht so doll wie erwartet – lieber mal in ein richtiges Cafe gehen und ein paar $ mehr zahlen.