Günstiges Convertible Odys Vario Pro 12 im Test

By | 19. Mai 2017

Zeit für etwas Technik – mein Odys Vario Pro 12(*). Ich war es leid mein großes Notebook herumzutragen, wenn ich einfach nur unterwegs ein Gerät brauchte um ein paar Filme zu sehen oder einfach mal schnell ein paar Gedanken aufzuschreiben.

Nach ein paar Tagen der Suche, habe ich mir aufgrund meines beschränkten Budgets das Odys Vario Pro 12(*) besorgt. Ok der erste Versuch ging leider in die Hose, einmal gestartet und beim reboot „ACPI_BIOS_ERROR“, wurde aber ohne Probleme getauscht und auch der Support von Odys hat mir noch am selben Tag auf eine Anfrage geantwortet, da hatte ich es aber schon getauscht.

Was kann das Odys Vario Pro 12:

  • Schirm: 11,6 Zoll
  • Intel Atom Prozessor mit 1.92 GHZ
  • Leider nur 2 GB RAM
  • Windows 10 HOME (da kommen wir noch zu..)
  • 32GB Flashspeicher
  • 2 „große“ USB Anschlüsse

Aufgebaut ist der kleine als Convertible, sprich man kann die Tastatur nach hinten klappen und es als Tablet benutzen, sehr schön finde ich auch die Unterstützung für WindowsInk. (der Stift ist dabei) – klappt erstaunlich gut seine Notizen damit zu schreiben.

Der Stift – Windows Ink.

Hier ein kleines Video zum Stift – nicht von mir.. hab nur 2 Hände und keine Kamera..

Das Betriebssystem

Ärgerlich finde ich die Vorinstallation von Windows 10 Home, normal würde es mir reichen, aber Windows 10 Home unterstützt keine Verschlüsselung mittels Bitlocker. Mal ehrlich? ein Gerät was ich oft in der Öffentlichkeit herumtrage, sollte zu verschlüsseln sein! Abhilfe habe ich dann selber geschaffen, und mir einen günstigen Windows 10 PRO Key besorgt, damit klappte dann auch die Bitlocker Verschlüsselung problemlos.

 

Gesamteindruck

Klar man darf keine Performance – Wunder von einem Gerät für knapp 250 Euro(*) erwarten, im Vergleich zu einem ausgewachsenen MacBook Pro ist die Kiste wirklich langsam.. aber es reicht für das was ich wollte. Der Convertible-Modus gefällt, die Tastatur ist durchaus gut, und auch das Schreiben der ein oder anderen Zeile Code geht gut von der Hand. Spielen oder Virtuelle Maschinen nutzen.. eh das würde ich nicht versuchen. Wer also auf der Suche nach einem günstigen kleinen Begleiter ist – zugreifen!