Ein paar Minuten mit dem ZTE Nubia Z11 mini (Smartphone)

Von | 1. Dezember 2016

Es war nun mal wieder an der Zeit, mir ein neues Telefon zu besorgen. Das gute alte Samsung Galaxy A3 (2015) wollte/will nicht mehr ganz so wie ich es gerne hätte.. ok sagen wir es, wie es ist: Einfach viel zu langsam.

Die riesigen Smartphone jenseits der 5″ finde ich leider zu klobig, ein iPhone (SE) gefällt mir zwar sehr gut, aber der Preis ist doch recht heftig. So viel meine Wahl auf ein doch recht unbekannte Gerät (in Deutschland) – das Nubia Z11 Mini (5″)*.

Die Spezifikationen sind wie ich finde, recht eindrucksvoll für einen Preis von 250 – 270 Euro:

  • 5 Zoll IPS FHD Display
  • 64-bit Qualcomm Snapdragon 617, Octa-Core, 1.5GHz
  • 3 GB RAM
  • Fingerabdruck-Sensor
  • 16.0 MP Kamera (f2.0)/ 8.0 MP Frontkamera (f2.4)
  • Dual SIM oder eine SIM+SD Karte

Etwas verwundert hat mich die alte Android-Version 5.1.x, aber habe mir nichts bei gedacht. Man merkt schon an den letzten Worten: Da ist etwas faul im Lande Nubia, was mich auch bewegt hat das Telefon umgehend nach dem Einschalten wieder zurück an den Absender zu schicken…

Die modifizierte Android-Version (Nubia UI) scheint die Möglichkeit zum verschlüsseln des Telefons und der SD Karte entfernt zu haben … was für mich einfach ein absolutes No-Go ist (-: Ansonsten wäre es genau das richtige Gerät für mich gewesen..

Falls jemand hier weitere Informationen hat, oder es doch geschafft hat, ohne root und custom-roms das Nubia zu verschlüsseln, ich freue mich über dein Kommentar.. So war es also nur ein kurzer aber trauriger Test.. die Suche nach einem neuen Telefon geht weiter,

Zusammenfassung
Wann
Was
ZTE Nubia Z11 Mini
Bewertung
21star1stargraygraygray