Auf dem Weg zum eigenen EBook – Software zum EBook schreiben

Von | 31. März 2012

Ich spiele momentan mit dem Gedanken, mich in meiner Freizeit mal daran zu versuchen ein eigenes EBook zu schreiben. Damit ihr auch etwas davon habt (ich vermute mal es wird nicht veröffentlicht werden :-) ), möchte ich euch aber trotzdem an meinen Recherchen teilhaben lassen.

Fragen die mich zum Thema EBook Schreiben beschäftigten:

  1. Welches ist die beste Software zum EBook schreiben
  2. Welche Seiten helfen dem angehenden Autor
  3. Wie geht man beim EBook schreiben überhaupt vor
  4. Wie kann ich ein EBook vermarkten
  5. Was gibt es zu beachten in Hinblick auf deutsches Recht

Thema Nummer 1 ist ist wohl das einfachste daher fangen wir hier mal an. Die weiteren Themen finden sich dann in folgenden Artikeln im laufe des Aprils / Mais.

Zum Schreiben eines EBooks dürfte sich wohl jede Textverarbeitung eignen, da die Geldbörse nicht so prall gefüllt ist werde ich das ganze mit Open Office oder Libre Office angehen. Die Puristen nehmen vielleicht ehr eine einfachere Software, aber ich möchte schon in den Genuss einer Rechtschreibprüfung und so weiter kommen. Interessant währe höchstens mich mal an LaTex zu versuchen, wobei ich damit dann warte bis ich durch mein Buch so reich geworden bin, dass ich nicht mehr arbeiten muss!

OpenOffice WRITER

Libre und Open Office gibt es übrigens für fast alle Betriebssysteme, beide sind kostenlos. Für Open Office habe ich mich entschieden, da es bereits auf dem Mac installiert ist. Wer im Besitzt einer Office Lizenz ist, kann natürlich auch die Microsoft – Klassiker einsetzen.

Zum Konvertieren des zukünftigen EBooks werde ich dann (wenn es irgendwann mal so weit ist) aus Erfahrung auf Calibre zurückgreifen, gibt es auch kostenlos und bietet alles man braucht. Einen ausführlichen Artikel wie man konvertiert habe ich bereits ausgegraben (Lifehacker – PDFs in beliebiges EBook – Format konvertieren).

2 Kommentare bei “Auf dem Weg zum eigenen EBook – Software zum EBook schreiben

  1. Thomas

    Ein durchaus interessantes Thema, mit dem ich mich auch schon beschäftigt habe.
    Zwar bisher erst als Katalog, um meine Bilder präsentieren zu können, aber ich finde, da hat OpenOffice gute Dienste geleistet :)

  2. Pingback: Wo findet man Hilfe als angehender EBook - Autor (Geek Pub)

Kommentare bereits geschlosen.